orchidee

Frauen surfen anders -
sagt die Wissenschaft

surferin
Frauen und Männer mögen am liebsten Seiten, die von Ange­hörigen ihres eigenen Geschlechts gestaltet wurden - auch wenn ihnen der Urheber der Seite gar nicht bekannt ist. Eine Quelle dieser Erkennt­nisse ist eine Studie der Glamorgan University Business School in Wales, deren Forscher die Web­sites von 32 Hoch­schulen unter die Lupe nahmen. 94%, so die Wissen­schaftler, wiesen eine eindeutig männliche Orientierung auf, gerade mal 2% waren - ästhe­tisch gesehen - "Frauenseiten".

Frauen mögen es bunter

Männer mögen zum Beispiel am liebsten dunkle Farben und horizontale Linien als Gestaltungs­elemente, Frauen bevorzugen es etwas bunter: Web-Auftritte, die sowohl beim Hinter­grund als auch bei der Schrift farbig gestaltet sind, liegen im Trend. Feminine Typo­grafie, schöne Bild­sprache und ein positives, fröhliches Design sind ent­scheidende Faktoren, damit Frauen eine Web­site als angenehm und positiv bewerten und dem­ent­sprechend lang auf der Seite ver­weilen.

Frauen surfen anders -
interessante Links zum Thema